Aktuelles

Fit für die Zukunft - Newsletter 1, Juni 2018

Steinmeyer stellt die Weichen neu und investiert in eine neue Werkstruktur. In der ersten Newsletter-Ausgabe "Fit für die Zukunft" von August Steinmeyer informieren wir Sie über unser umfangreiches internes Reorganisations-Projekt "Segmentierung", optimierte Abstreifersysteme sowie unsere Messetermine 2018.

Lesen Sie hier die gesamte Ausgabe. 

Besuchen Sie uns 2018 auf folgenden Messen

IMTS in Chicago (USA)

Vom 10. - 15.09.2018. International Manufacturing Technology Show.
Halle 1,3. Etage, Stand Nr. 134154

Weitere Infos zur Messe

AMB in Stuttgart.
Von 18. - 22.09.2018. Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung.
Halle C2, Stand 2D31

Weitere Infos zur Messe

Das Steinmeyer-Team freut sich auf Ihren Besuch. 

Die Ausbildung in der Tasche – Isabelle Löckel beendet kaufmännische Ausbildung erfolgreich

Ein wichtiger Schritt für das Berufsleben ist geschafft! Isabelle Löckel hat Ihre dreijährige Ausbildung zur Industriekauffrau erfolgreich beendet und erhält für gute Leistungen eine Belobigung. Bei einem gemeinsamen Gespräch überreicht Ausbilderin Frau Kohle das Ausbildungszeugnis, ein Präsent und gratuliert herzlichst zur erfolgreich bestandenen Ausbildung. Im Anschluss wird Frau Löckel im Bereich Materialwirtschaft eingesetzt. 

Wir gratulieren unserer neuen Nachwuchskraft Isabelle Löckel nochmals recht herzlich und wünschen weiterhin alles Gute und viel Erfolg im Berufsleben!

Messe Visionen in Balingen

Steinmeyer präsentiert sich und seine Ausbildungsberufe vom 20.09. bis 22.09.2018 auf der Bildungsmesse Visionen in Balingen. Besuchen Sie uns und informieren Sie sich über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen bei Steinmeyer.

zur Messe Visionen

Fast vier Jahrzehnte im Dienste der Firma

Steinmeyer verabschiedet Geschäftsführer Alexander und Joachim Beck in den Ruhestand
Nach fast 40 Jahren als geschäftsführende Gesellschafter der Steinmeyer-Gruppe wurden Alexander und Joachim Beck in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. In ihrer Zeit an der Unternehmensspitze hatten sie mit der Akquisition neuer Firmen und der Vergrößerung der Fertigungskapazitäten wichtige Entscheidungen für die Zukunft getroffen. Sowohl Alexander als auch Joachim Beck bleiben Steinmeyer als Beiratsmitglieder erhalten.
Es war ein bewegender Moment für alle Beteiligten, als sich die Belegschaft der August Steinmeyer GmbH & Co. KG mit stehenden Ovationen von den beiden langjährigen Geschäftsführern verabschiedete. Das Brüder-Paar lenkte über viele Jahrzehnte die Geschicke des Unternehmens, das ihr Vater 1940 vom verstorbenen Firmengründer übernommen hatte.

Weiterlesen im ausführlichen Pressebericht

Schmierung und Abstreifer für Kugelgewindetriebe

Produktweiterentwicklung: Neue Abstreifer mit verbesserter Wirksamkeit
Steinmeyer Albstadt ersetzte das bisherige Filzmaterial in seinen Doppelabstreifern für Präzisionskugelgewindetriebe durch einen Streifen aus synthetischem Filz auf PUR-EsterBasis. Dieser neue Werkstoff verringert nicht nur die Reibung zwischen Abstreifer und Spindelwelle, sondern zeichnet sich auch durch eine um rund 5 % bessere Ölaufnahmefähigkeit gegenüber den bisher verwendeten Filzstreifen aus. Anwender profitieren dadurch von einer verbesserten Schmierstoffversorgung des Kugelgewindetriebs.

Vorteile der neuen Abstreifer

  • Eine deutliche Verbesserung der Abstreifwirkung bei gleichzeitiger Verringerung der Reibung. 
  • Der bisher eingesetzte Filzabstreifer wird durch einen Streifen aus synthetischem Filz auf PUR-Ester-Basis ersetzt.
  • Die bisherige Methode zur Befestigung der Abstreifer wurde optimiert.
  • Die neue Formgestaltung verhindert die Bildung von Ablagerungen o.ä.

Bei Kugelgewindetrieben müssen Schmiermittelversorgung und Abstreifer bzw. Dichtungen an der Mutter aufeinander abgestimmt sein. Bei der Auswahl spielen neben den Umgebungsbedingungen auch die Betriebsdrehzahlen und Lasten eine Rolle.

Download ausführliche technische Informationen

Download Pressemeldung 

Azubis beenden Ausbildung mit Bravour

Für neun junge Berufseinsteiger bei August Steinmeyer in Albstadt ist ein wichtiger Lebensabschnitt geschafft. Sie haben Ihre Abschlussprüfungen im gewerblich/technischen Bereich erfolgreich bestanden und wurden direkt in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Im Rahmen einer kleinen Ehrung überreichten Geschäftsführer Herr Dr.-Ing. Manfred Münch und die Ausbilder Manfred Oehrle und Marc Bitzer den Nachwuchskräften ihre Zeugnisse und Urkunden. Den Glückwünschen schlossen sich Herr Marco Beck (Bereichsleiter Montage)  und  Frau Ingrid Schemminger (Personal- und Ausbildungsleiterin) an. „Ziel unserer Ausbildung ist es, erfahrene junge Nachwuchskräfte auszubilden und so langfristig an unser Unternehmen zu binden. Auf das hohe Leistungsniveau unserer Auszubildenden sind wir schon seit Jahren besonders stolz“, so Marc Bitzer. Johann Prediger konnte aufgrund seiner hervorragenden Leistungen bereits im Sommer 2017 seine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker vorzeitig beenden und erhielt dafür einen Preis. Ein Preis für „sehr gute“ Leistungen ging außerdem an Oliver Deger, der im Kombi-Studium Bachelor of Engineering Maschinenbau, seinen Industriemechaniker mit Auszeichnung bestand.

Derzeit bildet Steinmeyer rund 40 Auszubildende in verschiedenen gewerblich-technischen und kaufmännischen Berufen sowie im Kombi-Hochschulstudium Maschinenbau aus.

Neue Impulse kurz vor dem Hundertjährigen

Dr. Manfred Münch ist seit Juli 2017 Geschäftsführer bei Steinmeyer und setzt auf Strategie 2020. 
Zum ersten Mal in der Firmengeschichte steht ein externer Manager an der Firmenspitze des Familienunternehmens. Die langjährigen Geschäftsführer Alexander und Joachim Beck haben sich in den Ruhestand zurückgezogen. Der 56-jährige Dr. Manfred Münch hat die Geschäftsführung im Juli 2017 übernommen. Er sieht Steinmeyer als kerngesundes Unternehmen mit zukunftsfähigen Produkten und will dafür sorgen, dass dies in den nächsten Jahrzehnten auch so bleibt. Mit seiner Strategie 2020 soll die Zukunftsfähigkeit ausgebaut werden. 

Weiterlesen im ausführlichen Pressebericht

Langjährige Mitarbeiter bei Steinmeyer geehrt

Bei der August Steinmeyer GmbH aus Albstadt konnten dieses Jahr drei langjährige Mitarbeiter ihr Firmenjubiläum begehen.

Im Rahmen einer feierlichen Stunde überreichte Herr Dr. Manfred Münch, Geschäftsführer bei August Steinmeyer, den Jubilaren Glückwünsche, Präsente und Urkunden. 

Für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit wurden Herr Ali Ilhan und Herr Rudolf Renner geehrt. Mit den besten Wünschen für die Zukunft wurde in diesem Rahmen Herr Rudolf Renner in seinen Ruhestand verabschiedet. Für 40 Jahre Betriebstreue erhielt Herr Bernd Danielzik eine Ehrenurkunde der Industrie- und Handelskammer sowie eine besondere Auszeichnung vom Landesministerium Baden-Württemberg. Herr Dr. Münch bedankte sich bei allen Jubilaren für die hervorragende Zusammenarbeit, Ihren Beitrag zum Erfolg der Firma und für die langjährige Treue zum Unternehmen. 

"DMG MORI Partner Award 2017“ für August Steinmeyer

August Steinmeyer wurde auf der EMO 2017, der Weltleitmesse für die Metallbearbeitung, von DMG MORI für herausragende Leistungen als Top-Lieferpartner ausgezeichnet.

„Sowohl die Digitalisierung als auch Automatisierung sind die zentralen Schlüsselelemente einer zukunftsorientierten Fertigung. Gemeinsam mit starken Partnern beschleunigt DMG MORI diesen Wandel“, betonte Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, auf dem DMG MORI Partner Summit, der im Rahmen der EMO 2017 stattfand. Für verlässliche Zusammenarbeit 2017 und hervorragende Kooperation wurden die Spezialisten für die Entwicklung, Fertigung und Anwendung hochpräziser Kugelgewindetriebe mit dem „DMG MORI Partner Award 2017“ ausgezeichnet. 

Ausschlaggebend für die Ehrung waren außerdem die exzellenten Leistungen sowie die Innovationskraft und das Engagement der Albstädter. Stellvertretend für August Steinmeyer nahm Inhaber Joachim Beck den Award entgegen.

Guard Plus - Zustandsüberwachung für Kugelgewindetriebe.

Zusammen mit ifm electronic entwickelte Steinmeyer das Technologiekonzept Guard Plus, bei dem Sensoren im Kugelgewindetrieb die Vorspannung und Temperatur direkt an der Wälzkontaktzone messen.
Die Auswerteelektronik wandelt und analysiert das Messsignal und kommuniziert mit der Maschinensteuerung, die über eine Ampelanzeige verfügt und einen anstehenden Austausch des Kugelgewindetriebes empfiehlt. Die Messung ist sogar bei überlagerten oder außergewöhnlichen Betriebskräften möglich. Durch vorhersehbare Serviceeinsätze wird eine hohe Kostenersparnis erreicht. Eine Historienaufzeichnung ermöglicht Rückschlüsse auf eine Überlastung der Maschine. Außerdem hilft das System die Schmierung auf die speziellen Erfordernisse durch anwendungsspezifische Belastungskollektive zu optimieren.

Details auf unserer Technik-Seite.

Download Prospekt Guard Plus

Spendenübergabe an Kita LEO in Albstadt-Truchtelfingen

Die Firma August Steinmeyer GmbH & Co. KG aus Albstadt unterstützt die integrative Kindertageseinrichtung LEO aus Albstadt-Truchtelfingen.

Vor wenigen Tagen überreichte Herr Dr. Manfred Münch, Geschäftsführer von Steinmeyer, eine Spende in Höhe von 2.000 € an die Leiterin der Kindertageseinrichtung Frau Heidi Pokorny. In ihren Räumen hießen alle Kinder mit ihrer Leiterin Herrn Dr. Münch mit Weihnachtsliedern herzlich willkommen und nahmen die Spende mit Freude entgegen. „Wir freuen uns sehr. Damit können wir den Kauf weiterer iPads realisieren“, so Frau Pokorny. Die elektronischen Geräte können für viele Zwecke eingesetzt werden und bieten vor allem behinderten Kindern eine gute Möglichkeit an einfachen Spielen teilzunehmen. Die integrative Kindertageseinrichtung LEO ist eine Einrichtung mit rund 90 Kindern, in der Kinder nicht nur mit und ohne Behinderung miteinander und voneinander lernen, sondern auch gemeinsam in kleinen Gruppen gefördert werden. Getreu nach dem Motto „Miteinander und Füreinander“ freut sich die Steinmeyer GmbH auch in 2018 gemeinsame Projekte mit dem Kita LEO zu realisieren. 

Bereits seit Jahren unterstützt die Firma Steinmeyer, führender Hersteller von Kugelgewindetrieben,  gemeinnützige Einrichtungen in der Region in Form von Spenden, anstatt teure Weihnachtsgeschenke an Kunden zu versenden.  

Xi-Plus- und optiSLITE

Ruhiger, leiser, messbar besser!

Die Xi-Plus- und optiSLITE-Technologie -  Optimierte Kugelgewindetriebe für beste Laufeigenschaften. Steinmeyer bietet Kugelgewindetriebe mit verbesserten Laufeigenschaften für hohe Laufruhe und geringe Geräuschentwicklung an. Die Xi-Plus- und optiSLITE-Technologie ist im Bereich der Präzisions- und Miniatur-Kugelgewindetriebe ausführbar und begeistert mit hervorragenden Eigenschaften. Die Vorteile sind optimierte Laufeigenschaften, weniger Vibrationen, verbessertes Einlaufverhalten in der Maschine, eine höhere Gleichmäßigkeit des Leerlaufdrehmomentes sowie eine höhere Energieeffizienz.

Fragen Sie nach den Möglichkeiten.

Download Broschüre Xi-Plus 
Download Broschüre optiSLITE

10 neue Auszubildende starten ins Berufsleben.

Herzlich willkommen im Team!
Zum Start des neuen Ausbildungsjahres begrüßen wir 10 neue Auszubildende.  5 angehende Industriemechaniker und 3 Zerspanungsmechaniker, sowie eine angehende Industriekauffrau und einen Kombi-Student zum Bachelor of Engineering beginnen bei Steinmeyer ihre berufliche Laufbahn. Wir wünschen allen einen guten Start.  

Seit Jahren ist die Ausbildung bei Steinmeyer sehr gefragt. „Wir freuen uns, dass wir wieder so viele junge Menschen beim Start ins Berufsleben begleiten können“, sagt Marc Bitzer, Ausbilder bei Steinmeyer. Auf die Nachwuchsförderung legt Steinmeyer großen Wert. Das schlägt sich auch in der Ausbildungsqualität nieder. In diesem Jahr hat der erste Zerspanungsmechaniker bei Steinmeyer seine Ausbildung mit sehr gut bestanden und wurde in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen.

Neuorganisation in der Geschäftsführung der Steinmeyer-Gruppe

Wir heißen unseren neuen Geschäftsführer Herrn Dr.-Ing. Manfred Münch herzlich in der Steinmeyer-Gruppe willkommen!

Mit Wirkung zum 01. Juli 2017 übernahm Herr Dr.-Ing. Manfred Münch die Aufgaben des CEO der Unternehmensgruppe. Nach seinem Studium nahm Herr Dr. Münch verschiedene Aufgaben als Geschäftsführer und Vorstand im Maschinenbau und Fahrzeugbau wahr. Er löst damit Herrn Joachim Beck ab, der Ende Juni in den Ruhestand verabschiedet wurde. Das gesamte Team wünscht Herrn Beck alles Gute für seinen wohlverdienten Ruhestand und Herrn Dr. Münch einen guten Start.

Schwerlast-Kugelgewindetriebe

Schwerlast-Kugelgewindetriebe

Individuell für den passenden Einsatz konzipiert. Die Schwerlastausführungen von Steinmeyer verwenden nicht einfach nur größere Kugeln oder zusätzliche Umläufe, sondern sie sind von Grund auf für Ihr spezifisches Einsatzfeld konzipiert. Die großen Kugeldurchmesser und die Umlenkungen sind optimiert und auch der Mutternkörper und der Flansch an die hohen Kräfte angepasst.
Details ersehen Sie in unserem Prospekt.

Download Prospekt Schwerlast-Kugelgewindetriebe